German 16

Download Bilanzierung und Berichterstattung für Liquiditätsrisiken: by Michael Iselborn PDF

By Michael Iselborn

Michael Iselborn untersucht, welche normativen Anforderungen an die Berücksichtigung von Liquiditätsrisiken in der Bilanzierung und Berichterstattung nach HGB und IFRS zu stellen sind. Hierbei werden sowohl der Einfluss des Marktliquiditätsrisikos auf die Bewertung von Finanzinstrumenten als auch die Ausgestaltung der Risikoberichterstattung zu unternehmensbezogenen Liquiditätsrisiken analysiert. Da Marktliquiditätsrisiko und unternehmensbezogenes Liquiditätsrisiko grundlegende Risikofaktoren von Unternehmen darstellen, ist die Entwicklung von Grundsätzen zur Berücksichtigung des Liquiditätsrisikos in Bilanzierung und Berichterstattung für eine entscheidungsnützliche details der Abschlussadressaten unerlässlich.

Show description

Read or Download Bilanzierung und Berichterstattung für Liquiditätsrisiken: Grundsätze der Berücksichtigung von Liquiditätsrisiken nach HGB/IFRS PDF

Best german_16 books

Alternative Antriebe für Automobile

Die vierte Auflage dieses Werkes präsentiert, auf foundation der neusten Forschungs- und Entwicklungsergebnisse sowie von Prototyp- und Serienausführungen, zukunftsweisende Antriebssysteme für car – von Elektroantrieben mit Batterien oder Brennstoffzellen bis hin zu Plug In Hybridsystemen. Die Antriebskonzepte werden entsprechend der umgesetzten Prozesse und Funktionen analysiert und nach einheitlichen Kriterien wie spezifische Leistung, Drehmomentverlauf, spezifischer Kraftstoffverbrauch und Abgasemission bewertet.

Clustermanagement: Wie Cluster die Innovation und die Wettbewerbsfähigkeit unterstützen

Das Buch zeigt die Ausgangslage für den Aufbau von Clustern in der Schweiz und stellt anhand einiger Beispiele aus unterschiedlichen Branchen dar, wie Cluster erfolgreich sein können. Es werden internationale Ansätze zur Stärkung von Netzwerken dargestellt, Checklisten liefern Hinweise für Praktiker, die Cluster lancieren wollen.

Videoprofis im Alltag: Die kommunikative Vielfalt der Videoanalyse

René Tuma präsentiert fokussierte ethnographische Fallstudien über Videoanalysen in der Marktforschung, dem Sporttraining und bei der Polizeiarbeit. Anhand sorgfältiger Rekonstruktionen der kommunikativen Tätigkeiten der ExpertInnen werden die Vorgehensweisen bei der Interpretation von Videodaten herausgearbeitet.

Additional resources for Bilanzierung und Berichterstattung für Liquiditätsrisiken: Grundsätze der Berücksichtigung von Liquiditätsrisiken nach HGB/IFRS

Sample text

V. H. E. Büschgen, Stuttgart 1976, Sp. 630–641, hier Sp. , Froot, Kenneth A. : Risk Management: Coordinating Corporate Investment and Financing Policies, in: JF, Vol. 48 (1993), Nr. 5, S. 1629–1658, hier S. 1638. Vgl. : Finanzwirtschaft der Unternehmung, München 2012, hier S. 13, Pohl, Michael: Das Liquiditätsrisiko in Banken, Frankfurt a. M. 2008, hier S. 11, Drehmann, Mathias/Nikolaou, Kleopatra: Funding liquidity risk: Definition and measurement, in: JBF, Vol. 37 (2013), Nr. 7, S. 2173–2182, hier S.

So ist die Marktliquidität für On-the-run-Bonds, d. h. die zuletzt emittierten Anleihen, selbst bei nahezu identischem Zahlungsstromprofil üblicherweise höher als für Off-the-run-Bonds desselben Emittenten, was zu unterschiedlichen Preisen führt, vgl. Vayanos, Dimitri/Weill, Pierre-Olivier: A Search-Based Theory of the On-The-Run Phenomenon, in: JF, Vol. 63 (2008), Nr. 3, S. 1361–1398, hier S. 1378. Vgl. , hier S. , hier S. 84. Vgl. , hier S. , hier S. 41, Vayanos, Dimitri/Wang, Jiang: Liquidity and Asset Returns Under Asymmetric Information and Imperfect Competition, in: RFS, Vol.

65. Die Dimension der Erneuerungskraft betrifft hierbei Preisänderungen, die nur aufgrund mangelnder Marktliquidität auftreten, und nicht solche, die fundamentale Änderungen widerspiegeln. Dauerhafte Preisänderungen, die neue Informationen reflektieren, sind dagegen in einem perfekten Kapitalmarkt erwartet und daher kein Element der Marktliquidität. Vgl. : The Illiquidity of Corporate Bonds, in: JF, Vol. 66 (2011), Nr. 3, S. 911–946, hier S. : Estimating the Components of the Bid/Ask Spread, in: JFE, Vol.

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 5 votes